Skip to main content

Kaufberatung Reboarder

Kaufberatung Reboarder: Cybex SironaIn diesem Beitrag zur Kaufberatung von Reboarder Kindersitzen wird vorgestellt, welche Punkte für die Vergleiche der Testsieger der Reboarder aus der Sicht von Testsieger im Vergleich herangezogen worden sind. Reboarder sind zumeist teurer als normale Kindersitze oder Babyschalen. Lassen sich jedoch auch durchgängig nutzen. Wer sollte einen Reboarder kaufen und wer nicht – die Entscheidung soll nach dem Lesen dieses Artikels leichter sein. 

Was ist ein Reboarder Kindersitz?

Kaufberatung Reboarder – Reboarder sind Kindersitze für den Transport im Auto, bei welchen das Baby bzw. Kleinkind vorwärts und rückwärts fahren kann. Im Normalfall werden die Reboarder zuerst für den rückwärtigen Transport des Nachwuchses genutzt. Auch gibt es einige Hersteller von Reboardern, die den Einsatz dieser Sitze nur in rückwärts gerichteter Montage ermöglichen. Viele Modelle haben aber mittlerweile beide Funktionen. Ist die Beinfreiheit nicht mehr gegeben, so können diese Kindersitze schnell und einfach auch für vorwärts gerichtete Fahrten der Babys und Kleinkinder genutzt werden. Während viele Eltern die Reboarder Testsieger erst benutzen, wenn das Baby nicht mehr in die Babyschale passt, können viele Sitze, wie z.B. der Cybex Sirona mit Neugeboreneneinsatz, theoretisch von Anfang an genutzt werden. Nachteilig ist bei dieser Nutzung, dass das Baby immer aus dem Sitz herausgehoben werden muss, selbst wenn es schläft. Eine Nutzung von Babyschalen und Adaptern für Kinderwagen ist dann nicht möglich. Das Baby kann dabei eher aufwachen.

Sicherheit im Reboarder

Die Reboarder Kindersitze bieten aufgrund der rückwärts gerichteten Fahrt des Babys eine höhere Sicherheit. Dies belegen zahlreiche Studien und auch die EU Richtlinie, dass Babys bis mindestens zum 15. Lebensmonat rückwärts gerichtet fahren müssen. Das nachfolgende Video von ARD zeigt zu diesem Thema aufschlussreich, welche Vorteile ein Reboarder gegenüber einem normalen Kindersitz bietet.

(Quelle: YouTube)

Bei einem Frontalaufprall verringert sich das Risiko schwerer Verletzungen für das Baby bzw. Kleinkind deutlich, insofern der Reboarder für die rückwärts gerichtete Fahrt verwendet wird. Die Kräfte bei einem solchen Autounfall werden gleichmäßig über eine große Fläche verteilt, statt wie beim 5-Punkt-Gurtsystem. Die Reboarder wirken dabei wie ein Schutzsystem für Kopf, Hals und innere Organe. Auch die Nackenbelastung ist im Reboarder bei einem Frontalaufprall deutlich geringer. Aus diesen Gründen wird von Verbraucher- und Gesundheitsorganisationen empfohlen, Babys und Kleinkinder so lange wie möglich rückwärts fahren zu lassen, was der Hauptgrund für den Kauf eines Reboarders ist.

Reboarder ab wann?

Neugeboreneneinsatz für Reboarder Cybex SironaEine häufige Frage ist, ab wann Reboarder zum Transport von Babys eingesetzt werden können. Reboarder können bereits ab Geburt eingesetzt werden. Teilweise müssen jedoch passende Neugeboreneneinsätze o.ä. mit dazu gekauft werden. Auf dem Foto ist der Neugeboreneneinsatz für einen Testsieger, den Cybex Sirona Reboarder zu sehen.

Größe und Befestigung

Die Reboarder gibt es, wie auch normale Kindersitze, in verschiedenen genormten Größen. Die ECE-Regelung 44 unterteilt dabei die folgenden Befestigungsvarianten sowie Größen von Kindersitzen und Reboardern. (Quelle: Wikipedia)

Befestigung von Reboardern

  • „Universal“ – auf den meisten Positionen einsetzbar – Befestigung erfolgt über den im Auto angebrachten Erwachsenen-Gurt
  • „Eingeschränkt“ – spezielle Sitzposition, Befestigung erfolgt ebenso über einen Erwachsenen-Gurt
  • „Semi-Universal“ – Befestigung mittels Isofix
  • „Spezielles Fahrzeug“

Normgrößen von Reboardern

Die Größen der Reboarder entsprechen denen normaler Kindersitze und Babyschalen. Es wird bei den Größen von Reboardern zwischen den Normgruppen selbst und Mischgruppen unterschieden. Die Mischgruppen sind mitwachsende Reboader, welche für eine längere Zeit genutzt werden können (z.B. 0+/1 oder 2/3).

  • Klasse 0+: bis 13kg Körpergewicht und ca. 105 cm. – nur rückwärts gerichtetes Fahren erlaubt
  • Klasse 1: 9-18kg Körpergewicht
  • Klasse 2/3: 15-36 kg Körpergewicht

Kaufberatung Reboarder – Vorteile

  • (meistens) vorwärts und rückwärts gerichtete Fahrt des Babys bzw. Kleinkindes möglich
  • Verletzungsrisiko ist bei einem Frontalaufprall deutlich geringer
  • Reboarder bieten mehr Platz als Babyschalen, sind jedoch mit Zubehör von Geburt an nutzbar
  • wenn das Baby bzw. Kleinkind nicht mit der Rückwärtsfahrt zufrieden ist, kann der Reboarder (meistens) auch vorwärts genutzt werden

Kaufberatung Reboarder – Nachteile

  • höhere Anschaffungskosten
  • Reboarder Kindersitze benötigen aufgrund der Konstruktion deutlich mehr Platz
  • die meisten Reboarder sind nur mit Isofix montierbar

Fazit Kaufberatung Reboarder

Wem die Sicherheit seines Babys bzw. Kleinkindes am Herzen liegt und dafür auch ein paar Euro mehr ausgeben will, der sollte sich einen Reboader kaufen. Im Vergleich der Testsieger von Reboardern sind Modelle vorhanden, welche auch von Geburt an benutzt werden können. Dort entfällt der Kauf einer Babyschale, insofern man diese nicht ohnehin für Transport etc. gekauft hat.

Letzte Aktualisierung am 1.12.2020 Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige


Ähnliche Beiträge